Makulasprechstunde

Immer mehr Men­schen lei­den an einer Maku­la­de­ge­ne­ra­tion. Ab dem 55. LJ. emp­feh­len wir daher eine regel­mä­ßige Makulavorsorgeuntersuchung.

Wir bie­ten Ihnen eine Sprech­stunde mit den neu­es­ten Dia­gnose (Fluo­res­zenz­an­gio­gra­phie, OCT)- und Behand­lungs­mög­lich­kei­ten, sowie eine ärzt­li­che Spe­zia­li­sie­rung auf die­sem Gebiet.

Erst im fort­ge­schrit­te­nen Sta­dium der AMD wird die Seh­ver­schlech­te­rung bemerkt.

Entwicklung der Sehverschlechterung durch AMD

Erste Anzei­chen sind ein Feh­len von Buch­sta­ben, Ver­zerrts­ehen, Ver­schwom­men­se­hen. Spä­ter taucht in der Mitte des Seh­fel­des ein dunk­ler Fleck auf (s. Arm­band­uhr). Heute exis­tie­ren wirk­same The­ra­pie­möglick­ei­ten in der Frühphase.

Um so wich­ti­ger ist es die Erkran­kung früh­zei­tige zu erken­nen. Ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min in unse­rer Makulasprechstunde.

Tes­ten Sie Ihr Sehen - wir emp­feh­len zu Früh­er­ken­nung und Ver­laufs­kon­trolle den Amsler-​​Selbsttest. PDF-​​Download