Formstabile Kontaktlinsen

Form­sta­bile oder „harte“ Kon­takt­lin­sen sind weni­ger fle­xi­bel und klei­ner als wei­che Kontaktlinsen.

Sie schwim­men auf dem kör­per­ei­ge­nen Trä­nen­film und über­de­cken auf­grund ihrer Größe nicht die gesamte Horn­haut des Auges, somit ste­hen den Rand­be­rei­chen der gesamte Sau­er­stoff der Umge­bungs­luft zur Ver­fü­gung. Zwi­schen Auge und Kon­takt­linse bil­det sich ein Trä­nen­re­ser­voir mit in Flüs­sig­keit gelös­tem Sau­er­stoff, wel­ches bei jedem Lid­schlag zu ca. einem Vier­tel aus­ge­tauscht wird. Auf diese Weise gelangt auch in diese Berei­che Sau­er­stoff zum Auge, der hier für phy­sio­lo­gi­sche Stoff­wech­sel­pro­zesse benö­tigt wird.

Die form­sta­bile Kon­takt­linse nimmt keine Stoffe (z. B. Flüs­sig­kei­ten) auf und gibt nichts an den Trä­nen­film des Auges ab. Dies kann ein gro­ßer Vor­teil bei Ver­wen­dung von Medi­ka­men­ten am Auge oder bei All­er­gien des Kon­takt­linsen­trä­gers sein.

Gut ange­passte Kon­takt­lin­sen die­ses Typs lie­fern häu­fig sehr gute opti­sche Ergeb­nisse bei der Kor­rek­tion von Kurz-​​ und Weit­sich­tig­kei­ten, vor allem jedoch bei Hornhaut-​​Astigmatismen (sog. „Horn­haut­ver­krüm­mun­gen“) oder bei beson­de­ren Horn­haut­kon­stel­la­tio­nen, wie z. B. Keratokonus.

In der Regel wer­den diese Kon­takt­lin­sen deut­lich weni­ger häu­fig aus­ge­tauscht. Den Tauschryth­mus bestimmt der Kon­takt­lin­sen­an­pas­ser auf­grund den Gege­ben­hei­ten am Auge, Mate­rial der Kon­takt­linse und Pfle­ge­zu­stand. Die „harte“ Kon­takt­linse wird heut­zu­tage sehr indi­vi­du­ell und genau an das Auge ange­passt, trotz­dem kann es gerade in den ers­ten Tagen des Kon­takt­linsen­tra­gens zu Fremd­kör­per­ge­füh­len am Auge kommen.

Die im Gegen­satz zu wei­chen Kon­takt­lin­sen län­gere Ein­ge­wöh­nungs­phase hat eine von ver­schie­de­nen Fak­to­ren abhän­gige Länge, dau­ert in der Regel aber nicht län­ger als zwei bis vier Wochen. Aus medi­zi­ni­scher Sicht sind bei den meis­ten Seh­feh­lern die form­sta­bi­len Kon­takt­lin­sen die bes­sere Wahl.